1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spiegelreflexkamera Test 2020

Die besten Spiegelreflexkameras im ausführlichen Vergleich

[borlabs-cookie type="cookie" id="google-adsense"][/borlabs-cookie]
[borlabs-cookie type="cookie" id="google-adsense"][/borlabs-cookie]
Vergleichssieger
Canon EOS 2000D
Bestseller
Nikon D5300
Panasonic DC-FZ1000 II
Preistipp
Pentax K-70
Pentax K-S2
Canon PowerShot SX70 HS
Sony DSC-HX350
Modell*
Canon EOS 2000D Nikon D5300 Panasonic DC-FZ1000 II Pentax K-70 Pentax K-S2 Canon PowerShot SX70 HS Sony DSC-HX350
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
1118 Bewertungen
141 Bewertungen
139 Bewertungen
110 Bewertungen
145 Bewertungen
150 Bewertungen
781 Bewertungen
Auflösung 24 MP 24.2 MP 20.1 MP 24 MP 20 MP 20.3 MP 20.4 MP
Display 3.0 Zoll
(7.5 cm)
3.2 Zoll
(8.1 cm)
3.0 Zoll
(7.5 cm)
3.0 Zoll
(7.6 cm)
3.0 Zoll
(7.6 cm)
3.0 Zoll
(7.5 cm)
3.0 Zoll
(7.6 cm)
Optischer Zoom 8-fach 5.8-fach 16-fach 7.5-fach 7.5-fach 65-fach 50-fach
Lichtempfindlichkeit ISO 100 bis 12.800 ISO 100 bis 12.800 ISO 80 bis 25600 ISO 100 bis 10.240 ISO 100 bis 51.200 ISO 100 bis 3.200 ISO 100 bis 12.800
Full HD Videoqualität
Bildstabilisator im Objektiv im Objektiv im Objektiv im Body im Body im Objektiv im Body
WLAN
HDMI-Ausgang
Autofokus
Maße 13 x 10 x 8 cm 12.5 x 10 x 7 cm 14 x 13 x 10 cm 12.5 x 9 x 7 cm 23 x 20 x 12.5 cm 13 x 12 x 9 cm 13 x 10 x 9 cm
Gewicht 476 g 530 g 831 g 626 g 676 g 608 g 626 g
Vor- und Nachteile
  • Anfänger-freundliche Bedienung
  • automatische Motiverkennung
  • detailreiche Aufnahmen
  • hohe Auflösung und geringes Grundrauschen
  • ideal für Sportfotografie
  • integrierter GPS Empfänger
  • hochwertiges Leica Objektiv
  • Post Focus Funktion
  • großer OLED-Sucher
  • effektive Pixel-Shift-Technologie
  • Autofokus bei Phasenerkennung und Schwenkdisplay
  • Spritzwasserschutz
  • derzeit kleinste wetterfeste Spiegelreflex
  • Bildstabilisator im Gehäuse
  • einfache Handhabung dank 2er Rändelräder
  • 4K-Videoqualität
  • einfache Handhabung
  • geräuscharmer Auslöser
  • 5-Achsen-Bildstabilisator
  • 14 Motivprogramme
  • schwenkbares Display
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Canon EOS 2000D
  • Anfänger-freundliche Bedienung
  • automatische Motiverkennung
  • detailreiche Aufnahmen
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Nikon D5300
  • hohe Auflösung und geringes Grundrauschen
  • ideal für Sportfotografie
  • integrierter GPS Empfänger
Erhältlich bei
Panasonic DC-FZ1000 II
  • hochwertiges Leica Objektiv
  • Post Focus Funktion
  • großer OLED-Sucher
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Pentax K-70
  • effektive Pixel-Shift-Technologie
  • Autofokus bei Phasenerkennung und Schwenkdisplay
  • Spritzwasserschutz
Erhältlich bei
Pentax K-S2
  • derzeit kleinste wetterfeste Spiegelreflex
  • Bildstabilisator im Gehäuse
  • einfache Handhabung dank 2er Rändelräder
Erhältlich bei
Canon PowerShot SX70 HS
  • 4K-Videoqualität
  • einfache Handhabung
  • geräuscharmer Auslöser
Erhältlich bei
Sony DSC-HX350
  • 5-Achsen-Bildstabilisator
  • 14 Motivprogramme
  • schwenkbares Display
Erhältlich bei

Spiegelreflexkamera Test – darauf kommt es bei Spiegelreflexkameras an

Fotos mit der einfachen Digitalkamera oder dem Handy zu machen, kann manchmal ausreichen – aber eben nicht immer. Wer es etwas professioneller angehen möchte, der greift zur Spiegelreflexkamera, die als moderne Variante als digitale Spiegelreflexkamera erhältlich ist oder ganz einfach: DSLR. Flexibles und kreatives Fotografieren ist garantiert, auch aufgrund der Möglichkeit, die Objektive zu wechseln. Die besten Modelle für erfahrene Fotografen und DSLR-Einsteiger sind in unserem Spiegelreflexkamera Test zu finden.

Digital oder analog? – eine Frage der Technik

Zu Anfang gilt es erst einmal zu klären, ob eine SLR oder DSLR das richtige Modell für einen ist. Für Einsteiger ist diese Frage allerdings sehr simpel zu beantworten. Der Unterschied zwischen beiden Kamera-Varianten ist in der Technik zu finden: Bei der etwas älteren SLR handelt es sich um eine analoge Spiegelreflexkamera, während die DSLR die digitale Variante beschreibt.

Der Kernunterschied zwischen beiden Modellen ist in der Aufnahme zu finden. Während die die SLR die Aufnahme über einen herkömmlichen Film abwickelt, erledigt dies bei der DSLR ein digitaler Sensor. Hieraus ergibt sich, dass das Arbeiten mit der DSLR wesentlich komfortabler vonstattengeht, da hier eine Nachbearbeitung der Bilder am PC möglich ist, was für die meisten Hobby-Fotografen der entscheidende Aspekt sein wird. Wer eher nostalgisch gesinnt ist und sich für etwas ältere Fototechnik begeistern kann, der greift zur analogen Spiegelreflexkamera.

Die wichtigsten Kaufkriterien bei der Spiegelreflexkamera

In unserem Spiegelreflexkamera Test fokussieren wir uns auf die wichtigsten Kaufkriterien, die jede SLR oder DSLR mitbringen sollte. Wer sich an diesen Aspekten orientiert, stellt sicher, dass er eine Kamera erwirbt, die qualitativ in jeglicher Hinsicht überzeugen kann.

  • Auflösung: Bei einer guten Spiegelreflexkamera sind Auflösungen im Bereich zwischen 10 und 24 MP zu erzielen. Im Gegensatz zum allgemeinen Glauben ist die Sensorgröße allerdings nicht zwangsläufig das entscheidende Kriterium für Bildqualität. Bereits ab 10 MP können gute Ergebnisse erzielt werden, die Hobby-Fotografen zufriedenstellen sollte.
  • ISO: Hiermit ist die Lichtempfindlichkeit gemeint. Wer farblich gute Ergebnisse erzielen möchte, der sollte zu Modellen ab einem ISO-Wert von 12.800 greifen mit Option auf Erweiterung.
  • Optische Sucher: Komfortabel mutet ein optischer Sucher an. Ist noch ein Monitor mit an Bord, kann man sich vor Auslösen des Knopfes ein genaues Bild davon machen, was auf dem eigentlichen Foto später zu sehen sein wird.
  • Bildstabilisator: Ein Must-have für jede Spiegelreflexkamera. Der Bildstabilisator gewährleistet, dass unschöne Verwackler in keinem Bild zu finden sein werden.

Komfortables Fotografieren mit der DSLR

Es gibt noch viele weitere wichtige Aspekte, die beim Kauf einer Spiegelreflexkamera beachtet werden müssen, insbesondere bei der DSLR. Vor allem, was die Objektivauswahl anbelangt, kann viel verkehrt gemacht werden. Wer als Einsteiger in die Welt der digitalen Fotografie gilt, der sollte sich zu Anfang nach Modellen mit einem Objektiv-Kit umschauen. Hierbei handelt es sich in der Regel um Zoomobjektive, die von Weitwinkel bis Tele so ziemlich jede Einstellung ermöglichen und gerade Anfängern genügend Spielraum belassen, sich mit der ersten DSLR zurechtzufinden.

Objektiv-Kits sind in der Regel perfekt auf die Kamera abgestimmt und bereits im Kaufpreis enthalten oder lassen sich kostengünstig hinzuerwerben.

Natürlich stellen wir in unserem Spiegelreflexkamera Test auch Modelle vor, die bereits ein Objektiv-Kit mit an Bord haben.

[borlabs-cookie type="cookie" id="google-adsense"]
[/borlabs-cookie]

2. Externe Spiegelreflexkameras Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Spiegelreflexkameras Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Passender YouTube Tipp zum Thema Spiegelreflexkameras